Grafschaft Glatz (Schlesien) Neuigkeiten und Wissenswertes aus Schlesien

15.5.2018

Tips für Heimaturlauber.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 16:50

Im Frühjahr ist es auch im Glatzer Land am Schönsten!

Liebe Eckersdorfer und alle Freunde Schlesiens.

        Zum Vergrößern die Bilder anklicken.

Hier kommen Tips für Heimaturlauber:

Bei Heinrich Bender, oberhalb von Eckersdorf, war gerade Frühjahrsputz mit Rasenmähen u.s.w.

Die Magnisgräber sind fertig und sehen nun richtig gut und einheitlich aus. Das hat viel Arbeit gekostet und wir waren im ständigem Kontakt mit dem Grafen Constantin von Magnis und dem Steinmetz bis alles geplant und fertig war. Bitte besuchen.

Beim Wittigmuseum konnten wir vor dem Wintereinbruch noch gerade den Giebel vor weiterem Schaden bewahren. Rund ums Haus ist nun mit Frühjahrsputz und Rasenmähen alles in Ordnung und morgen beginnen wir mit den Arbeiten am Balkon. Der muss komplett erneuert und abgedichtet werden, da durch Wassereinbruch die darunter liegenden Toiletten feucht wurden. Auch die Parkplatzseite wird nach Giebelrenovierung jetzt neu gestrichen.

Achtung für Reisende:

Die Banken in Polen bieten am Geldautomat 2 Variationen der Abrechnung an. Unsicherer Kurs in Zloty ( PLN) und Abrechnung direkt in Euro. Das wird sogar noch einmal nachgefragt!!! Jeder unerfahrene Reisende nimmt dann die Euroabrechnung und zahlt wesentlich mehr bei einem schlechteren Kurs. Das ist richtig teuer.

Also bitte immer in Landeswährung drücken und wer eine Master oder Visacard hat zahlt auch keine Buchungsgebühr.

Der Kurs wird dann nicht in Polen festgelegt und ist günstiger!

Die besten Speiselokale in Glatz sind Korona und Nota Bene.

Bei Nota Bene, an der Eisenbrücke Nähe dem Franziskanerkloster haben wir gerade für eine deutsche Übersetzung der Speisekarte gesorgt.

Ein Besuch im Minieuroland an der Hauptkreuzung Glatz ist zu empfehlen, wie auch im Botanischen Garten in Nimptsch / polnisch Niemcza. Ein Park seit dem 17 Jahrhundert gepflegt und in voller Blüte.

Hinter Mittelsteine gibt es einen ganz neuen Aussichtsturm.

Unsere Geschäftsstelle in Glatz, Adresse im Briefkopf, ist für alle Urlauber Samstags von 11,30 bis 14 Uhr geöffnet, wir stehen mit Rat und Tat zur Seite. Herzliche Einladung zum Kaffee.

Bei allen Problemen in Schlesien können wir Euch behilflich sein

und sind unter

Tel. 0048 74 871 4361 Handy 0048 502 908 533 zu erreichen.

Horst Ulbrich

Chortreffen der Glatzer Sänger.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 10:31

        Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Die Glatzer Sänger üben das ganze Jahr und übernehmen selbst Fahrtkosten und Kosten für entsprechende Kleidung.

Auch die Buskosten für die Auftritte können nicht vom Konsulat oder anderen Organisationen übernommen werden und sind oft ein Problem.

Wir haben mit unserem Programm auch eine Einladung zum Kulturfest der Deutschen Minderheit in Breslau am 22. September in Breslau und wenn alle Sänger zur Verfügung stehen, werden wir dort auftreten. Einige unserer Frauen singen auch noch in anderen Chören und wir müssen dann schauen, dass keine Terminüberschneidungen zu bekommen.

                            

Am 12.Mai hatte ein Sponsor die Glatzer Sänger zu einem gemütlichen Abend eingeladen, auch damit sie weiterhin so begeistert üben. Zu dem Treffen in Glatz war natürlich unser Chorleiter Marek Knopinski mit dem Keebord gekommen und ich hatte gebeten alle Unterlagen und Noten mitzubringen. Unser Marek ist ein begnadeter Musiker, der auch auf vielen Kirchenorgeln der Region immer wieder spielt. Wir sind sehr glücklich ihn in unseren Reihen zu haben und so tönte Glatzer Mädchen, Glatzer Jungen sind dem Herrgott gut gelungen und viele andere Schunkellieder bis in den späten Abend.

Bericht

Horst Ulbrich

10.5.2018

EINLADUNG ZU EINER AUTORENLESUNG MIT DER SCHRIFTSTELLERIN MONIKA TAUBITZ.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 18:08

AM MONTAG, DEM 14. MAI 2018 UM 17 UHR

IN DEN RÄUMEN DES DFK GLATZ, ŁUKASIŃSKI-STR. 11

Frau Monika Taubitz, in Breslau geboren, hat ihre frühe Kindheit in Eisersdorf/Grafschaft Glatz verbracht. Ihre Lebensgeschichte als vertriebene Schlesierin und die Verbundenheit mit ihrer alten Heimat finden Ausdruck in ihrem umfangreichen schriftstellerischen Werk, insbesondere in Gedichten und Romanen. Inzwischen ist sie sowohl in Deutschland wie in Polen angesehen und viele ihrer Werke wurden ins Polnische übersetzt. Ihr Schaffen und ihr Engagement für die deutsch-polnische Verständigung wurden durch zahlreiche Preise ausgezeichnet, u.a. den Eichendorff-Literaturpreis sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Es ist bereits zu einer kleinen Tradition geworden, dass die Schriftstellerin bei ihren Besuchen in der Grafschaft Glatz auch den Deutschen Freundschaftskreis besucht und hier aus ihren neusten Werken liest. Wir freuen uns, dass sie auch in diesem Jahr wieder zu uns kommt und laden alle Literaturliebhaber und Heimatfreunde ein, Monika Taubitz auch 2018 einen gebührenden Empfang in Glatz zu bereiten.

Bericht

H.P. Keuten

25.4.2018

Eine Schlesierin ist zurück in der Heimat.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 09:44

Es war ihr ausdrücklicher Wunsch in der Heimaterde begraben zu werden und so haben wir ihn am 20.4. 2018 in Eckersdorf erfüllen können

            

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Edith Sturhan geb. Ulbrich wurde am 18.8.1937 in Eckersdorf geboren und ist in der hiesigen Kirche getauft worden. Vor der Vertreibung aus der Heimat ist sie in der Kirche Peter und Paul in Eckersdorf auch noch zur ersten

hl. Kommunion gegangen. Sie wurde mit Mutter und ihrer jüngeren Schwester Karin nach Herford N.R.W deportiert, wo sie nach langer Zeit auch ihren Vater aus der russischen Kriegsgefangenschaft wieder in die Arme nehmen konnte. Sie hat mit 19 Jahren ihren Mann kennengelernt und fünf gesunden Kindern das Leben geschenkt.

Da sie trotz der vielen Kinder auch noch in der Landwirtschaft arbeiten musste, hat ihr Körper mit schweren Krankheiten reagiert. So hat sie doch noch ein Alter von 80 Jahren erreicht. Bei der letzten Krebsoperation war ihr Körper aber schon so schwach, dass sie danach nicht mehr aufgewacht ist.

      

Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken.

Wir konnten ihr nur den letzten Willen erfüllen und sie in der Heimaterde auf dem Eckersdorfer Friedhof begraben. So hat sich der Lebenskreis in der Heimat geschlossen wo sie mit der Anteilnahme von Freunden und vielen Deutschen des DFK Glatz zur letzten Ruhe begleitet wurde.

Bericht

Horst Ulbrich

24.4.2018

Geburtstagsvisite in Voigtsdorf bei einer 93jährigen Grafschafterin

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 16:42

 

Am Sonntag, dem 08. April 2018, wurde Frau Elisabeth Komaniecka geb. Brauner aus Voigtsdorf (bei Habelschwerdt) 93 Jahre alt. Aus diesem Anlass fuhr eine kleine Delegation des DFK Glatz in das malerisch im Habelschwerdter Gebirge gelegene Dorf Voigtsdorf, um der Jubilarin zu gratulieren, die nach einer bewegten Lebensgeschichte die letzte verbliebene deutsche Einwohnerin von Voigtsdorf ist. Der stellvertretende DFK-Vorsitzende Heinz-Peter Keuten (Wölfelsdorf) sowie unser Religionspädagoge und Veranstalter unserer allmonatlichen deutschsprachigen Gottesdienste, Joachim Straube (Winkeldorf), besuchten das „Geburtstagskind“, gratulierten im Namen des Vereins und überreichten Blumen und Geschenke.

     Bitte zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Nicht nur die Jubilarin aus Voigtsdorf kann übrigens in diesem Jahr anlässlich ihrer Jubelfeier auf eine lange Lebensgeschichte zurückblicken, sondern auch der Ort selbst, in dem sie vor 93 Jahren geboren wurde. Voigtsdorf bereitet sich nämlich z.Z. auf seine 700-Jahr-Feier vor, die im Juli 2018 begangen werden soll. Zu diesem Anlass wird auch ein Bus mit deutschen Gästen anreisen, darunter eine stattliche Anzahl deutscher Voigtsdorfer und ihrer Nachfahren.

Der Vorstand des DFK Glatz gratuliert an dieser Stelle der Jubilarin noch einmal ganz herzlich und wünscht ihr viel Glück, Gesundheit und Gottes Segen!

Heinz-Peter Keuten

28.3.2018

Grüße zum bevorstehenden Osterfest.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 19:41

Deutscher Freundschaftskreis

Deutsche sozial-kulturelle Gesellschaft

Kreisverband Glatz .V.

Niemieckie Towarzystwo Społeczno-Kulturalne w Kłodzku

57-300 Kłodzko, ul. Łukasińskiego 11

E-Mail: hulbrich@op.pl Tel./Fax: 0048 74-871 4361

Internet blog.grafschaft-glatz.de

Liebe Leser dieser Seite.                                                                                                           Glatz, den 27.3.2018

Es ist eine hektische Zeit und eigentlich sollte es ja ruhiger werden. Aber schon unsere aufwendige Sozialbetreuung nimmt viel Zeit in Anspruch.

So waren am Palmsonntag (25.3.) die Malteser aus Telgte bei uns. Dazu Bericht auch hier im Internet.

Am 27.3. dann ein Großtransport von unserem Sponsor, Herrn Pollok. Nun sind wir dabei alles zu verteilen. Aber auch unsere alten Mitglieder benötigen immer mehr Hilfe. So bin ich in der Osterwoche wieder unterwegs, um von Bad Kudowa bis Bad Landeck Besuche zu machen. Finanzielle Hilfe für wichtige Medikamente und kleine Ostergeschenke für unsere Bedürftigen werden verteilt, soweit es unser Spendenkonto erlaubt. So gibt es bis zum Fest noch viel Arbeit.

Unsere Unterstützung aus Deutschland für Miete und Bürokosten werden wir wohl noch lange nicht erhalten, denn der Haushaltsbeschluss der deutschen Regierung wird noch lange auf sich warten lassen und erst danach wird die Unterstützung der deutschen Minderheit im heutigen Polen beschlossen. Unsere Miete ist aber seit Januar fällig, in finanziell schwierigen Zeiten.

Allen Lesern wünschen wir ein segensreiches und fröhliches Osterfest.

Der Vorstand DFK Glatz

Horst Ulbrich und Heinz-Peter Keuten.

Wieder ein großer Transport eines privaten Sponsors.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 19:38

In der Osterwoche war Herr Pollok wieder mit einem Hilfstransport für den DFK Glatz bei uns in der Grafschaft.

      

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Wir konnten außer dem für uns bestimmten Material auch wieder das Krankenhaus mit 40 Pflegebetten und einer kompletten Kücheneinrichtung unterstützen. Für unsere Ortsgruppe DFK Kudowa waren auch 40 Stapelstühle und Tische dabei, damit wir dort den Gemeinschaftsraum mit Sitzmöbeln einrichten können.

Herr Pollok besorgt nach unserer Wunschliste in Unikliniken in Deutschland die Hilfsmittel. Er hat dort die besten Verbindungen und kommt dann mit zwei seiner 40 Tonner LKW zu uns nach Glatz. Wir ergänzen dann damit unser Zentrallager wie auch mit den Transporten der Malteser aus Telgte, unterstützen aber auch Kinderheime, Pflegeheime und die Schule für behinderte Kinder in Glatz.

Das ist immer eine logistische Herausforderung mit viel Vorarbeit, denn ein Stapler zum Abladen der Elektrobetten, die teilweise vierfach auf den LKW gestapelt sind, ist zu organisieren. Zudem stellen wir für Fahrer und Begleitmannschaft, die 1000 km Fahrt hinter sich haben, Mittagessen und Übernachtung bereit. Eine Zeitverzögerung durch einen Reifenschaden ließ uns leider erst sehr spät mit dem Abladen beginnen. Nun hatte ich auch einen Empfang beim Bürgermeister der Stadt Glatz miteingeplant, der leider aus Zeitgründen nicht stattfinden konnte. Aber der Bürgermeister kam dann zur Abladestelle am Krankenhaus, um sich persönlich für den Transport bei Herrn Pollok zu bedanken.

Es wurde schon dunkel, als die LKW sicher geparkt wurden und die Männer nach einem Zwischenstopp im Hotel zu Ulbrich nach Schwenz kamen. Dort wurden sie von Frau Ulbrich empfangen und mit Backschinken und Schmorkohl gegen den Hunger versorgt. Mit großem Interesse wurde dann auch noch das Fußballspiel Deutschland / Brasilien verfolgt und so manche Flasche Bier getrunken. Vielleicht auch weil die Deutschen nicht gerade gut gespielt haben. Ausgenommen waren natürlich die Fahrer, die am anderen Morgen ihren Dienst hatten.

      

Am nächsten Tag haben wir dann den Weitertransport der Stühle und Tische zum DFK Kudowa organisiert, denn in der Osterwoche sind auch noch unsere bedürftigen DFK-Mitglieder mit kleinen Geschenken zum Fest zu besuchen. Ja, und danach möchte man ja auch ein wenig Ruhe finden, um sich auf Ostern einzustimmen.

Allen Freunden und Unterstützern des DFK Glatz wünsche ich ein frohes Osterfest.

Horst Ulbrich

26.3.2018

Der neue verantwortliche Schriftleiter beim Grafschafter Boten.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 12:47

Peter Großpietsch hinterlässt einen großen Aufgabenbereich. Mit Dr. Georg Jäschke ist aber ein kompetenter Nachfolger als Schriftleiter gefunden worden. Wir, die in der Grafschaft lebenden Deutschen, hoffen aber nun auch auf etwas mehr Beachtung unserer zahlreichen Aktivitäten in der Heimat. Wir  gratulieren, dass mit Dr. Jäschke auch ein Generationenwechsel gelungen ist und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit in der künftigen Berichterstattung über „Neues aus Schlesien“.

Horst Ulbrich

Zum Vergrößern bitte auf den Text klicken.

Der erste Hilfstransport der Malteser aus Telgte in 2018.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 12:30

Es wird Frühjahr und das Osterfest ist nicht mehr weit. Wir sind dankbar, dass die Malteser am 25.3. in der Grafschaft waren und unser Zentrallager wieder gefüllt haben. Sie wurden schon dringend erwartet, denn auf der Warteliste standen dringend benötigte Hilfsmittel, von Rollatoren bis Pflegebetten für unsere kranken DFK-Mitglieder. Überschüssiges Material geben wir kostenlos auch an Kinder- und Pflegeheime weiter.

 Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Mit den ehrenamtlichen Helfern der Malteser haben wir auch wieder das schwerbehinderte Mädchen Wiktoria besucht, die bei dem behindertengerechten Umbau finanzielle Unterstützung benötigt.

     Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Wir machen immer wieder auf das schwere Schicksal aufmerksam und bitten auch weiterhin um finanzielle Unterstützung. Wiktoria fehlen drei Gliedmaße und sie wurde von ihrer deutschen Mutter nach der Geburt im Krankenhaus verlassen. Die betreuende Krankenschwester hat Wiktoria adoptiert und für ein liebevolles Zuhause gesorgt. Aber das Gehalt einer Krankenschwester reicht nicht, um den teuren Umbau zu finanzieren, der Wiktoria das Leben im Haus erleichtert. Wiktoria ist nun 13 Jahre alt und geht dank der Hilfe in die Regelschule.

Deshalb bitten wir, das Mädchen mit Spenden auf das Konto

Schlesienhilfe DE02 4945 0120 111 255 1179 zu unterstützen.

Am Abend waren die Helfer der Malteser aus Telgte wieder bei Ulbrich zu Imbiss und geselligem Beisammensein eingeladen.

Aber auch über die weitere Jahresplanung und was noch dringend benötigt wird, wurde gesprochen.

Wir senden auch mehrfach eine sogenannte Wunschliste nach Telgte, der Vorstand der Malteser bemüht sich dann mit Aufrufen in der Presse das Material zu beschaffen. So konnten sie dieses Mal auch ein dringend benötigtes Sauerstoffgerät mitbringen, um damit unserem schwerkranken DFK-Mitglied das Atmen zu erleichtern.

Im letzten Jahr wurde unsere Sozialarbeit unterstützt von:

den Maltesern aus Telgte

Herrn Pollok (Alversloh) mit seinen LKW-Transporten

Zusammenarbeit mit „Chance for Children“ in Prag

Zwei Kirchengemeinden, Buko und Königswusterhausen aus dem Berliner Raum

und den privaten Sponsoren über das Spendenkonto Schlesienhilfe.

Zum Glück haben wir viele jüngere Mitglieder der Nachkriegsgeneration im DFK Glatzr, die uns tatkräftig unterstützen. Aber unsere älteren Menschen machen uns zunehmend Sorgen und haben oft wenig Unterstützung in Pflege und Versorgung.

Wir sprechen allen, die geholfen haben, hier noch einmal unseren ganz herzlichen Dank aus. Vergelt’s Gott.

Bericht

Horst Ulbrich

6.3.2018

Politik in Deutschland.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 12:12

Endlich ist die Kuh vom Eis, so könnte man beginnen. War man doch aus anderen europäischen Staaten schon einiges gewohnt was Regierungsbildungen angeht, aber in eigener Betroffenheit war ich schon erstaunt, was die SPD da für einen Zirkus veranstaltet. Und die Jusos hausieren mit No Groko, wo es doch die einzige Möglichkeit war sich noch einmal zu profilieren, um bei der nächsten Wahl nicht ins bodenlose abzustürzen. An Verantwortung den deutschen Bürgern gegenüber hat Herr Kevin Kühnert da überhaupt nicht gedacht. War ihm das deutsche Volk so egal, dass er nur an eine Neuordnung seiner zerstrittenen Partei gedacht hatte?

Wenn die Verjüngung unserer politisch Verantwortlichen so aussehen sollte, na dann Mahlzeit.

Zum Glück hat es dann doch genügend verantwortungsvolle SPD Mitglieder gegeben, damit Neuwahlen verhindert werden konnten und nun endlich eine intakte Regierung gebildet werden kann. Aber verfassungsrechtlich eine fragwürdige Abstimmung, denn man überging die große Zahl der Wähler, die wohl der SPD hoffnungsvoll ihre Stimme gaben, aber in der Abstimmung der Mitglieder keine Berücksichtigung fanden. Nun soll endlich wieder ein gewisser Burgfrieden eintreten.

Leider konnte die SPD sich nicht dazu entscheiden, den wohl Besten aus SPD Reihen für das Amt des Außenministers zu verpflichten, dann wären wir mit Europa erfahrenen Martin Schulz wieder gut aufgestellt gewesen. 

Für unsere deutschen Gesellschaften in Polen ist eine baldige Regierungsbildung endlich ein Hoffnungsschimmer, unsere Projekte für Kultur und Sprache vielleicht im Herbst endlich finanziert zu bekommen. Was viele Leser nicht wissen, unsere Finanzierung ist von der Verabschiedung des deutschen Bundeshaushaltes abhängig und auch das wird wird sich in die Länge ziehen. Bis dahin arbeiten wir in Vorkasse soweit uns unsere Sponsoren und Mitglieder unterstützen, denn 5 Deutschkurse, Chor, Miete und Nebenkosten sind seit Januar diesen Jahres zu finanzieren und es gibt, aus genannten Gründen, vorläufig keine öffentlichen Mittel. Hoffen wir also auf baldige Debatten des Haushaltsausschusses und auf eine Finanzierung rückwirkend, aber wohl erst Ende 2018. Bis dahin ist es eine schwierige Zeit, deshalb erlaube ich mir hier die Bekanntgabe unseres Vereinskontos.

DE76 4945 0120 111 255 2854

Wer beim DFK Glatz mit 20,-€ Jahresbeitrag Mitglied werden möchte ist herzlich willkommen und bekommt jährlich einen Rechenschaftsbericht über unsere Projekte in der Grafschaft Glatz.

Weiter Info auch im Internet blog.grafschaft-glatz.de

Heimatliche Grüße aus Glatz

Horst Ulbrich

« Newer PostsOlder Posts »

Powered by WordPress