Grafschaft Glatz (Schlesien) Neuigkeiten und Wissenswertes aus Schlesien

7.3.2017

Großdechant Franz Jung wird 80 Jahre.

Filed under: Neues aus Schlesien — Horst Ulbrich @ 13:09



      

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Am 3.März 2017 hatte der Großdechant zu seinen Geburtstag die Halle Hiltrup gemietet und eine große Anzahl der Vertriebenen aus der Grafschaft Glatz folgten seiner Einladung.

Es begann mit der Festmesse in C Dur von Ignatz Reimann, gesungen vom Grafschafter Chor und dem Orchester in der Kirche St. Clemens in Münster Hiltrup.

Zelebriert wurde der Gottesdienst von Bischof Dr. Josef Ender, der aus Rom extra angereist war. Außerdem Probst Michael Langenfeld aus Telgte, der em. Visitator von Ermland, Dr. Lothar Schlegel und weitere 20 Geistliche. Die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt mit den geladenen Grafschaftern und der Familie des Großdechanten.

Weiter ging es dann in der Halle Hiltrup mit der Begrüßung der Gäste. Durch den Nachmittag führte traditionsgemäß Michael Güttler. Zu Beginn wurde das Buch „ Neubeginn in der Fremde“ vorgestellt, gewidmet dem Großdechant zu seinem 80gsten Geburtstag.

      

In dem Buch wird auch, ab Seite 423 über den Dfk Glatz mit seinen Projekten in der Heimat, ausführlich berichtet. Der DFK hatte am Festtag auch die Möglichkeit seine umfangreiche Tätigkeit in einer Ausstellung im Vorraum der Halle zu präsentieren denn vielen der Vertriebenen waren unsere Aktivitäten nicht bekannt. Auch Redezeit wurde mir als Vorsitzender reserviert, um Glückwünsche unserer Mitglieder aus der Heitmat in Schlesien zu überbringen, aber auch über die wichtigen Aufgaben in der Grafschaft zu berichten. In der Vorhalle waren dazu auch Anträge zu fördernder Mitgliedschaft beim DFK ausgelegt, die leider keine große Beachtung fanden. Der Grund war, viele Anwesende glaubten, die in großer Anzahl verteilten Anträge zur Mitgliedschaft des Heimatwerkes, und die damit bekanntgegebene Kontonummer seien für den DFK Glatz bestimmt. Ja viele übergaben mir die ausgefüllten Anträge mit der Bemerkung unsere Arbeit in der Heimat damit unterstützen zu wollen. Ich habe die Anträge dann an Mitarbeiter des Heimatwerkes weitergereicht.

      

Wichtig aber war, dass viele Grafschafter zum ersten Mal von unserer ehrenamtlichen Arbeit Kenntnis bekamen. Ich hoffe , dass darüber doch noch Unterstützer zu werben sind, die zur Finanzierung der Projekte in Glatz unbedingt erforderlich sind.

Weiter im Programm hatte dann unser beliebter Erhard Gertler mit einem Mundartvortrag den Saal in seinen Bann gezogen. Zum Abschluss motivierte er auch alle Gäste zum Mitsingen seines selbst verfassten Geburtstagsliedes für den Großdechanten. Erhard ist ein nicht zu ersetzender Entertainer bei jeder Veranstaltung.

Bei Kaffee und Kuchen war dann Zeit sich mit vielen Freunden zu unterhalten, die man nicht so oft im Jahr trifft. Auch ich habe die Zeit genutzt, mit den Maltesern aus Telgte den nächsten Hilfstransport im April diesen Jahres zu besprechen. Das ist eine Jubiläumsfahrt, denn sie kommen seit 35 Jahren nach Nieder – und Oberschlesien mit Hilfstransporten. Am 9. April dann mit dem 170sten Transport seit Beginn. Zu uns kommen die wichtigen Helfer seit unserer Neugründung in 2010 und haben geholfen, die Not bei alten und kranken Menschen zu lindern. Viele unserer alten Mitglieder, hauptsächlich die aus der Landwirtschaft, haben eine Rente von weniger als 800,- Zloty, das sind ungefähr 180,- Euro und damit kann man auch in Schlesien nicht überleben. Dort unterstützen wir mit Hilfsmitteln von Rollstühlen bis Pflegebetten, helfen bei der Zuzahlung wichtiger Medikamente bis zu Winterkohle, soweit es unser Spendenkonto erlaubt.

Dazu möchte ich hier noch einmal unsere Spendenkonten in Deutschland bekanntgeben.

Schlesienhilfe für Sozialarbeit und Bedürftige Mitglieder:

DE02 4945 0120 111 255 1179

Vereinsarbeit des DFK Glatz e.V.

DE76 4945 0120 111 255 2854

Bericht

Horst Ulbrich

 

Powered by WordPress